zweite Große Herbstübung

18. November 2017
Die Feuerwehr
Feuerwehrübung

 

In dieser Herbstübung wurden am Samstag nachmittags von 16-19 Uhr drei Übungsszenarien abgearbeitet:

1. Staplerunfall
Bei einem angenommenen Unfall mit einem Gabelstapler wurde eine Person (ein Dummy) unter einem Container eingeklemmt. Diese Person musste fachgerecht gerettet werden.
Zum Einsatz kamen hauptsächlich die Hebekissen, aber es wurde auch erklärt wie man die Büffelheber bedient.
Diese Übung wurde von unserer Feuerwehrjugend durchgeführt (unter Begleitung von erfahrenern Feuerwehrleuten).

2. Personenrettung aus LKW
Es wurde angenommen, dass ein LKW verunfallt ist und der Fahrer aus dem Führerhaus gerettet werden muss.
Hier wurde auf die Rettungsplattform zurückgegriffen, womit der Faher sachgerecht mittels Spineboard aus dem Fahrzeug befreit wurde.

3. Brandentwicklung in großer Halle
In einer großen Halle hat sich ein angenommener Brand entwickelt, die Halle wurde verraucht, zwei Personen werden vermisst.
Die Feuerwehr rückte unter umluftunabhängigen Atemschutz vor. Die Personen wurden mit Hilfe einer Wärmebildkamera schnell gefunden und gerettet. Danach wurde die Brandbekämpfung mit mehreren Schläuchen vorgenommen.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Firma Rhenus (https://www.aktenvernichtung.de/), dass wir das Firmengelände für die Übung benutzen durften.