Hilfeleistungskontingent Landkreis Miesbach

Tag 2 des Hilfeleistungskontingent des LKR STA zur Unterstützung des LKR MB.
Aufstellung und Einteilung der Züge um 8 Uhr an der Autobahnmeisterei Starnberg/Oberdill. Die Kräfte aus Krailling waren wieder im Zug 3. Nach kurzer Besprechung fuhren die Züge im Abstand von 10min zum Bereitstellungsraum Raststätte Holzkirchen Süd. Nach kurzem Aufenthalt wurden die Züge in den Bereitstellungsplatz Rudolf-Diesel-Ring geführt. Nach ca. 1. Std gegen 11:00 Uhr wurde mit den Käften aus Herrsching wieder ein Gerätezug gebildet und der gleiche Aufstellungsort am HEP angefahren. Der HAGER wurde aufgebaut und sofort mit dem Transport von dringendem, auf dem Dach benötigten Material begonnen. Nach Abschluß der Arbeiten bildeten die Kraillinger und Herrschinger Kräfte eine Einheit und räumten den Schnee vom Dach. Dabei wurde auch wieder die Schneefräse eingesetzt.
Gegen 15 Uhr wurden die Arbeiten auf dem Dach beendet und mittels HAGER das gesammte Material wieder zum Boden gebracht. Die Rückfahrt fand aufgrund erhöhter Rutschgefahr durch Eis und Schneglätte unter erschwerten Bedingungen statt. Am Gerätewagen Logistik Krailling 58/1 war wieder der KatS Hänger mit dem Teleskoplader der FF Starnberg angehängt. Dieser wurde nach der Rückfahrt in Oberdill bei der Autobahnmeisterei abgestellt und wird dort von der FF Starnberg abgeholt.

Weitere Infos und Bilder: https://www.feuerwehr-krailling.de/nachricht/14577/


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL (Überörtliche Katastrophenhilfe)
Einsatzstart 14. Januar 2019 06:45
Mannschaftstärke 7
Einsatzdauer 12:45:00
Fahrzeuge GW Logistik 2
Arbeitsbühne (HAGER)
Alarmierte Einheiten - FF Krailling
Weitere Feuerwehren des Landkreis Starnberg für Katastrophenhilfe